E-Mail Drucken
Bildungssparen – Bausparfinanzierung Aus- und Weiterbildung
Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien, österreichweit

Seit 01.09.2005 besteht die Möglichkeit, Bauspardarlehen nicht nur für Wohnraumbeschaffung zu nutzen, sondern auch für Bildung und Pflege.

Für folgende Maßnahmen können Bausparfinanzierungen für Kurs- und Ausbildungskosten in Anspruch genommen werden: 

  • Kurse bei allen Weiterbildungsanbietern im Inland (z. B. WIFI, Bfi, Volkshochschule) und Ausland
  • Postgraduale Ausbildung (MBA, MSc, LL.M. etc.)
  • Universitätslehrgänge  (Marketing, Projektmanagement etc.)
  • Maturaschulen und Kollegs
  • Berufs- und Meisterschulen
  • Studien an Universitäten, Fachhochschulen und Akademien
  • Studienaufenthalte an Universitäten und Fachhochschulen im Ausland (Auslandssemester)

Damit können auch mit der Weiterbildungsmaßnahme zusammenhängende Kosten, insbesondere für Lernmaterialien, PC, Kosten für Wohnen und Fahrtkosten finanziert werden.

BausparerInnen

  • abhängig von Finanzierungsvarianten
  • bei Inanspruchnahme eines Darlehens ist die zweckmäßige Verwendung nachzuweisen
  • flexible Laufzeit sowohl während des Ausbildungs- als auch in der Rückzahlungsphase
  • individuelle Auszahlung (einmalig, jährlich, monatlich etc.)
  • Berechnungsbeispiel:
    • Gesamtkreditbetrag: 10.000,00 EUR
    • Gesamtdarlehenslaufzeit: 14 Jahre, 4 Monate
    • Effektiver Jahreszinssatz: 4,2 %
    • zu zahlender Gesamtbetrag: 12.911,42 EUR

Bausparverträge werden durch staatliche Prämien gefördert.

Ansprechpartner sind die jeweiligen Bausparkassen:

Bausparkasse Wüstenrot: http://www.wuestenrot.at

Raiffeisen Bausparkasse: http://www.wohnbausparen.at

sBausparkasse: http://www.sbausparkasse.at

Nähere Auskünfte sind bei der jeweiligen Bausparkasse erhältlich.

ArbeitnehmerInnen/Arbeitsuchende/Arbeitslose, Lehrlinge/SchülerInnen/Studierende