Drucken
Arbeitsstiftung Tirol – Pflegestiftung
Tirol

Ausbildung im Pflege- und/oder Sozialbereich für arbeitslose Personen mit Interesse an einer entsprechenden Berufsausbildung und -ausübung

Förderbare Ausbildungen im Rahmen der Pflegestiftung:

  • PflegeassistentIn
  • Höherqualifizierung von Heimhilfe auf Pflegeassistenz (!)
  • Pflegefachassistenz
  • Höherqualifizerung von Pflegeassistenz auf Pflegefachassistenz (!)
  • Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege dzt. nur noch über GKPS Kufstein
  • Heimhilfe
  • Sozialbetreuung für Altenarbeit mit Pflegeassistenz
  • Sozialbetreuung für Behindertenarbeit mit Pflegeassistenz
  • Sozialbetreuung für Behindertenbegleitung mit Pflegemodul
  • Sozialbetreuung für Familienarbeit mit Pflegeassistenz und Fachabschluss Behindertenarbeit

Die mit (!) gekennzeichneten Ausbildungen benötigen besondere Voraussetzungen, über welche die Pflegstiftung Tirol informiert!

  • arbeitssuchende Personen, welche eine qualifizierte Ausbildung im Pflegebereich absolvieren möchten, um im Anschluss in Pflege- und Sozialeinrichtungen zu arbeiten
  • Kooperationspartner (z. B. Alten- und Pflegeheime, Sozial- und Gesundheitssprengel, Krankenanstalten, Soziale Einrichtungen, Behinderteneinrichtungen) durch Unterstützung bei der Personalqualifizierung und -entwicklung:
    • gezielte Auswahl von zukünftigem Personal
    • bedarfsgerechte Ausbildung für den ambulanten und stationären Pflege- und Betreuungsbereich
    • gezielte Ausbildungsplanung bei Erhöhung der Pflegebettenkapazitäten
  • Beim AMS Tirol arbeitslos bzw. arbeitssuchend gemeldet
  • Mindestalter 19 Jahre (!)
  • Schulische Voraussetzungen nach den jeweiligen Ausbildungsverordnungen
  • Einwandfreier Leumund
  • Positives Vorpraktikum von 120-160 Stunden
  • Positives Aufnahmeverfahren
  • Zusage Kooperationspartnerschaft
  • Körperliche Eignung und Belastbarkeit
  • Psychische Eignung und Belastbarkeit
  • Persönliche Reife und soziale Kompetenz
  • Kognitive Eignung und die Fähigkeit für konstruktiv-kritisches Denken
  • Selbständigkeit und Teamfähigkeit
  • Kritikfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Hohe Motivation und Interesse für Weiterentwicklung, -bildung
  • Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten
  • Gute Deutschkenntisse in Wort und Schrift
  • Zusätzliche sitftungsspezifische Voraussetzungen für (!) Ausbildungen

Die mit (!) gekennzeichneten Ausbildungen benötigen besondere Voraussetzungen, über welche die Pflegstiftung Tirol informiert!

  • Stiftungsarbeitslosengeld, Notstandshilfe oder Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhalts während der Ausbildung. Die Kosten der Ausbildung tragen das Land Tirol und der künftige Dienstgeber.
  • Falls die nötigen Voraussetzungen für eine geförderte Ausbildung im Rahmen der Pflegestiftung nicht mitgebracht werden, stehen folgende andere Fördermöglichkeiten zur Verfügung:

Partnerschaft von Land Tirol, AMS Tirol, betroffenen Einrichtungen des Pflege- und Sozialsektors und facheinschlägigen Ausbildungsinstitutionen/Schulen:

Abwicklung erfolgt durch Stiftungsträger:
amg-tirol - Tiroler Arbeitsmarktförderungsgesellschaft mbH
Wilhelm-Greil-Straße 15
6020 Innsbruck
Tel.: 0512/56 27 91-0
Fax: 0512/56 27 91-50
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontakt:
Mag.a Ulla Holzer
Tel.: 0512/56 27 91-16
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.amg-tirol.at

Arbeitsmarktservice Tirol
Internet: http://www.ams.at/tirol

Regionale Geschäftsstellen des AMS Tirol sind aufgelistet unter:
Internet: http://www.ams.at/tirol/service-arbeitsuchende/arbeitsuche/geschaeftsstellen/Adressen

Nähere Informationen sind bei der amg-tirol und der zuständigen regionale AMS-Geschäftsstelle erhältlich.

Die Termine für Infoveranstaltungen orientieren sich an den Ausbildungsstarts der jeweiligen Ausbildungseinrichtungen.

ArbeitgeberInnen/Unternehmen/Institutionen, ArbeitnehmerInnen/Arbeitsuchende/Arbeitslose, Frauen