Drucken
Fahrtkostenzuschuss für Lehrlinge Ktn
Kärnten

Zusätzlicher Zuschuss für tägliche oder wöchentliche Fahrt zwischen dem Wohnsitz und dem Arbeitsplatz (Ausbildungsplatz)

Lehrlinge sowie Jugendliche mit Anlern- und Praktikantenverträgen

  • Hauptwohnsitz in Kärnten
  • aufrechtes Lehrverhältnis bzw. Anlern- und Praktikantenvertrag
  • kein Anspruch auf Lehrlingsfreifahrt
  • Bezug Fahrtenbeihilfe bzw. Schulfahrtbeihilfe für Lehrlinge beim zuständigen Wohnsitzfinanzamt
  • Bezug der Familienbeihilfe oder einer gleichartigen ausländischen Beihilfe
  • kürzeste, einfache Wegstrecke zwischen Wohnsitz und Arbeitsplatz (Ausbildungsplatz) muss zumindest zwei km betragen
  • Die Zuschusshöhe richtet sich nach der Wegstrecke und beträgt zumindest 37,00 EUR pro Jahr
  • Fahrkostenzuschüsse werden je Kalenderjahr ohne Berufsschul- und Urlaubszeit berücksichtigt, daher höchstens für 39 Wochen.
  • Beschränkt sich der Anspruch nur auf einen Teil des Kalenderjahres, wird der Zuschuss anteilsmäßig gewährt.
  • Zusätzlich zum Fahrkostenzuschuss an Lehrlinge kann eine PendlerInnenhilfe gemäß den sonstigen Bestimmungen der Förderrichtlinie nicht gewährt werden.
  • Der Zuschuss wird ohne Berufsschul- und Urlaubszeit berechnet un höchstens für 39 Wochen gewährt.

tagespendelnde Lehrlinge:

  • Beträgt die kürzeste, einfache Wegstrecke Wohnsitz - Arbeitsplatz zumindest zwei km, werden 40 % der vorgelegten, selbstgekauften Wochen- oder Monatskarten oder des nachweislich erworbenen JUGEND.mobil Tickets der Kärntner Linien gefördert.
  • Ab einer Entfernung von zumindest zehn km einfache Wegstrecke und wenn die Benützung eines öffentlichen Verkehrsmittels unzumutbar ist, beträgt der Zuschuss bei Benützung des Privat-PKW zwischen 156,00 EUR (ab zehn km einfacher Wegstrecke) und maximal 1.014,00 EUR (ab 200 km einfacher Wegstrecke) pro Jahr in Abhängigkeit von der Wegstrecke.

wochenpendelnde Lehrlinge:

  • Beträgt die kürzeste, einfache Wegstrecke Wohnsitz - Arbeitsplatz zumindest zehn km, werden 50 % der vorgelegten, selbstgekauften Wochen- oder Monatskarten oder 40 % des nachweislich erworbenen JUGEND.mobil Tickets der Kärntner Linien gefördert.
  • Ab einer Entfernung von zumindest 15 km einfache Wegstrecke und wenn die Benützung eines öffentlichen Verkehrsmittels unzumutbar ist, beträgt der Zuschuss bei Benützung des Privat-PKW zwischen 59,00 EUR (ab 15 km einfacher Wegstrecke) und maximal 734,00 EUR /ab 200 km einfacher Wegstrecke) pro Jahr in Abhängigkeit von der Wegstrecke.

Amt der Kärntner Landesregierung
Abteilung 11 Zukunftsentwicklung, Arbeitsmarkt und Wohnbau
Unterabt. Arbeitsmarkt, Lehrlingswesen und wissenschaftliche Institutionen
Völkermarkter Ring 29
9021 Klagenfurt
Tel.: 050 536-31102
Fax: 050 536-31100
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.ktn.gv.at/arbeitnehmerfoerderung

Abwicklung:
Arbeiterkammer Kärnten
Förderungen für ArbeitnehmerInnen
Bahnhofplatz 3
9021 Klagenfurt
Tel.: 050 477-4000
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.arbeitnehmerfoerderung.at

Der Zuschuss wird immer für ein Kalenderjahr rückwirkend ausbezahlt.
Der Antrag muss spätestens bis zum 31.10. des Folgejahres eingereicht werden.

ArbeitnehmerInnen/Arbeitsuchende/Arbeitslose, Lehrlinge/SchülerInnen/Studierende