Drucken
Fahrtkostenzuschuss für Lehrlinge Ktn
Kärnten

Zusätzlicher Zuschuss für tägliche oder wöchentliche Fahrt zwischen dem Wohnsitz und dem Arbeitsplatz (Ausbildungsplatz)

Lehrlinge sowie Jugendliche mit Anlern- und Praktikantenverträgen

  • Hauptwohnsitz in Kärnten
  • aufrechtes Lehrverhältnis bzw. Anlern- und Praktikantenvertrag
  • kein Anspruch auf Lehrlingsfreifahrt
  • Vorliegen eines gewährten Antrags auf Fahrtenbeihilfe für Lehrlinge bzw. Schulfahrtbeihilfe für Lehrlinge beim zuständigen Wohnsitzfinanzamt
  • Bezug der Familienbeihilfe oder einer gleichartigen ausländischen Beihilfe
  • kürzeste, einfache Wegstrecke zwischen Wohnsitz und Arbeitsplatz (Ausbildungsplatz) muss zumindest zwei km betragen
  • Die Zuschusshöhe richtet sich nach der Wegstrecke und beträgt zumindest 37,00 EUR pro Jahr
  • Fahrkostenzuschüsse werden je Kalenderjahr ohne Berufsschul- und Urlaubszeit berücksichtigt, daher höchstens für 39 Wochen.
  • Beschränkt sich der Anspruch nur auf einen Teil des Kalenderjahres, wird der Zuschuss anteilsmäßig gewährt.
  • Zusätzlich zum Fahrkostenzuschuss an Lehrlinge kann eine PendlerInnenhilfe gemäß den sonstigen Bestimmungen der Förderrichtlinie nicht gewährt werden.

tagespendelnde Lehrlinge:

  • Beträgt die kürzeste, einfache Wegstrecke Wohnsitz - Arbeitsplatz zumindest zwei km, werden 40 % der vorgelegten, selbstgekauften Wochen- oder Monatskarten oder des nachweislich erworbenen JUGEND.mobil Tickets der Kärntner Linien gefördert.
  • Ab einer Entfernung von zumindest zehn km einfache Wegstrecke und wenn die Benützung eines öffentlichen Verkehrsmittels unzumutbar ist, beträgt der Zuschuss bei Benützung des Privat-PKW zwischen 156,00 EUR (ab zehn km einfacher Wegstrecke) und maximal 1.014,00 EUR (ab 200 km einfacher Wegstrecke) pro Jahr in Abhängigkeit von der Wegstrecke.

wochenpendelnde Lehrlinge:

  • Beträgt die kürzeste, einfache Wegstrecke Wohnsitz - Arbeitsplatz zumindest zehn km, werden 50 % der vorgelegten, selbstgekauften Wochen- oder Monatskarten oder 40 % des nachweislich erworbenen JUGEND.mobil Tickets der Kärntner Linien gefördert.
  • Ab einer Entfernung von zumindest 15 km einfache Wegstrecke und wenn die Benützung eines öffentlichen Verkehrsmittels unzumutbar ist, beträgt der Zuschuss bei Benützung des Privat-PKW zwischen 59,00 EUR (ab 15 km einfacher Wegstrecke) und maximal 734,00 EUR /ab 200 km einfacher Wegstrecke) pro Jahr in Abhängigkeit von der Wegstrecke.

Amt der Kärntner Landesregierung
Abteilung 6/Arbeitsmarkt und Lehrlingswesen
Völkermarkterring 23
9021 Klagenfurt
Tel.: 050 536-16092
Fax: 050 536-16090
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.ktn.gv.at/arbeitnehmerfoerderung

Abwicklung:
Arbeiterkammer Kärnten
Förderungen für ArbeitnehmerInnen
Bahnhofplatz 3
9021 Klagenfurt
Tel.: 050 477-4000
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.arbeitnehmerfoerderung.at

Der Zuschuss wird immer für ein Kalenderjahr rückwirkend ausbezahlt.
Der Antrag muss spätestens bis zum 31.10. des Folgejahres eingereicht werden.

ArbeitnehmerInnen/Arbeitsuchende/Arbeitslose, Lehrlinge/SchülerInnen/Studierende