E-Mail Drucken
Ausbildungsbeihilfe für Lehrlinge Tirol
Tirol
  • Absolvierung einer Lehre durch einen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten für die Dauer des Lehrverhältnisses
  • Berufsausbildungen nach § 30 BAG (in Ausbildungseinrichtungen) und § 8b BAG (vormals „Integrative Berufsausbildung“)
  • Lehrlinge (mit einem aufrechten Lehr- oder Ausbildungsvertrag im Sinne des Berufsausbildungsgesetzes)
  • bzw. deren gesetzliche VertreterInnen
  • aufrechter Lehr- oder Ausbildungsvertrag im Sinne des Berufsausbildungsgesetzes
  • bestimmte Haushaltseinkommensgrenzen dürfen nicht überschritten werden (z. B. 2.900,00 EUR für einen Dreipersonenhaushalt, für jede weitere Person 200,00 EUR )
  • ordentlicher Wohnsitz oder Beschäftigungsort in Tirol

Die Förderung beträgt einheitlich 100,00 EUR pro Monat.

Amt der Tiroler Landesregierung
Arbeitsmarktförderung
Heiliggeiststraße 7
6020 Innsbruck
Tel.: 0512/508-3142
Fax: 0512/508-743145
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.tirol.gv.at
Kontakt:
Renate Brenner
Tel.: 0512/508-3153

Ansuchen für das 1. Lehrjahr (Erstantrag) sind spätestens drei Monate nach Beginn der Lehrausbildung einzureichen,  Folgeansuchen spätestens einen Monat nach Beginn des nächsten Lehrjahres.

Für jedes Lehrjahr ist gesondert anzusuchen.

Ab 01.01.2015 sind Anträge ausschließlich online unter http://www.tirol.gv.at/arbeitsmarktfoerderung einzureichen.

Der Antrag muss vor Fristende beim Amt der Tiroler Landesregierung eingelangt sein.
Für später eingehende Ansuchen wird ab dem Zeitpunkt des Einlangens im Amt der Tiroler Landesregierung eine Förderung gewährt.

Für Ausbildungen, die vor dem 01.01.2015 begonnen haben, gelten die bisherigen Regelungen (insbesondere Einkommensobergrenzen) weiter.

Diese Richtlinie des Landes Tirol tritt am 01.01.2015 in Kraft und gilt bis 31.12.2019.

Lehrlinge/SchülerInnen/Studierende