Drucken
Innovative Skills-Programm für KMU OÖ
Oberösterreich

Aus- und Weiterbildung (Kurs- und Prüfungskosten) von OÖ ArbeitnehmerInnen ab 500,00 EUR (ohne Mehrwertsteuer) in folgenden Bereichen:

  • digitale Fähigkeiten
  • Export
  • Technologie
  • Fremdsprachen

Klein- und Mittelbetriebe (KMU) mit weniger als 250 Beschäftigten, die Mitglied der Wirtschaftskammer Oberösterreich sind und deren Jahresumsatz 50 Millionen EUR oder deren Jahresbilanzsumme 43 Millionen EUR nicht übersteigt. (Definition von KMU nach dem Amtsblatt L 124 der EU vom 20.05.2003)

Eine Förderung kann für alle ArbeitnehmerInnen mit vollversicherungspflichtigem Beschäftigungsverhältnis beantragt werden, die in einer oberösterreichischen Betriebsstätte tätig sind.

  • überbetriebliche Verwertbarkeit der Ausbildung
  • Ausbildung bei externen, professionellen Bildungsanbietern, Trainerinnen oder Trainer
  • 75 %-Anwesenheit in der Ausbildung
  • Beginn der Ausbildung bis spätestens 31.12.2018
  • Förderung ist ausschießlich dann vorgesehen, wenn über das AMS OÖ keine Förderung möglich ist.

Qualifzierungsförderung

  • 60 % der Kurs- und Prüfungskosten für Kleinst- und Kleinunternehmen
  • 50 % der Kurs- und Prüfungskosten für mittlere Unternehmen
  • 10 % zusätzliche Förderung erhalten Unternehmen, die in die Aus- und Weiterbildung von ArbeitnehmernInnen mit Behinderung investieren.

Die verbleibenden Restkosten sind von der Arbeitgeberin/vom Arbeitgeber zu tragen.

Amt der OÖ Landesregierung
Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung
Abteilung Wirtschaft
Bahnhofplatz 1
4021 Linz
Tel.: 0732/7720-151 21
Kontakt:
Martin Hartl
Tel.: 0732/7720-151 32
Fax: 0732/7720-21 17 85
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.land-oberoesterreich.gv.at

Antragstellung spätestens drei Monate nach Ausbildungsende

ArbeitgeberInnen/Unternehmen/Institutionen, ArbeitnehmerInnen/Arbeitsuchende/Arbeitslose