Drucken
FFG – Industrienahe Dissertationen für Studierende
Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien, österreichweit

Die FFG fördert durch Mittel der Nationalstiftung und des Österreich-Fonds industrienahe Dissertationen von Studierenden in Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Dissertationsprojekte in Technik und Naturwissenschaft zur Unterstützung des Einstiegs in Forschungskarrieren in der Wirtschaft durch eine Förderung von Personalkosten und sonstigen projektbezogenen Einzelkosten (Kosten für Anlagennutzung, Sachkosten, Drittkosten, Reisekosten).

Besonders erwünscht sind Förderungsansuchen in den strategischen Themenbereichen Mobilität, Produktion, IKT, Umwelt und Energie.

Um den Anteil des weiblichen Forschungsnachwuchses zu erhöhen, sollen mit dieser Ausschreibung gezielt Nachwuchswissenschafterinnen angesprochen werden. Mindestens 50 % der Mittel sind daher für Projekte mit weiblichen Dissertantinnen vorgesehen.

Die österreichische Jobbörse für Forschung, Entwicklung und Innovation bietet interessante Stellen von Praktika über Dissertationsstellen bis hin zu Post-Doc oder Senior Stellen.

Antragsberechtigt sind

  • Kleine, mittlere (KMU) und große Unternehmen und
  • außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
  • mit Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung in Naturwissenschaft oder Technik
  • mit Standort in Österreich.
  • Projektlaufzeit: mindestens 24, maximal 36 Monate
  • Die Dissertantin/der Dissertant ist für das Dissertationsprojekt zu mindestens 50% einer Vollzeitbeschäftigung angestellt und wendet zumindest auch dieses Arbeitsausmaß für das Dissertationsprojekt auf.
  • Förderbar sind ausschließlich Dissertationen, die frühestens mit der Einreichung des Förderungsansuchens begonnen werden. Das geförderte Dissertationsprojekt muss im Falle einer positiven Förderungsentscheidung spätestens 12 Monate nach
    Einreichung begonnen werden.
  • verbindliche Betreuungszusage sowie eine aktive Integration der Dissertantin/des Dissertanten in die Organisation durch attraktive Personalentwicklungsmaßnahmen.

maximal 100.000,00 EUR pro Projekt bzw. maximal 50 % der Gesamtkosten

Programmeigentümer/Geldgeber: Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung sowie des Österreich-Fonds

Abwicklung:
FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH
Sensengasse 1
1090 Wien
Tel.: 05 77 55-0
Fax: 05 77 55-97900
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.ffg.at/Dissertationen
Kontakt:
Adelheid Merkl
Tel.: 05 77 55-2714
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einreichungen in der aktuellen Ausschreibung sind je nach Mittelverfügbarkeit laufend bis längstens 30.09.2020 möglich.

ArbeitgeberInnen/Unternehmen/Institutionen, ArbeitnehmerInnen/Arbeitsuchende/Arbeitslose, Frauen, Lehrlinge/SchülerInnen/Studierende