Drucken
TALENTE – Förderprogramm des BMK (Überblick)
Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien, österreichweit

Im Rahmen des Förderschwerpunkts TALENTE bietet das Bundesministerium Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) vielfältige Programme, um junge Menschen für Forschung & Entwicklung zu begeistern, ForscherInnen mit der Wirtschaft zu vernetzen und Chancengleichheit zu fördern.

Talente entdecken: Nachwuchs

  • Praktika für SchülerInnen - Vier Wochen Technik und Naturwissenschaft
  • Talente regional - Kinder, Unternehmen und die Welt der Forschung

Talente nützen: Chancengleichheit

  • FEMtech Karriere - Chancengleichheit in der angewandten Forschung
  • FEMtech Praktika für Studentinnen - Einstieg in die Forschungskarriere
  • FEMtech Forschungsprojekte - Gendergerechte Innovation

Talente finden: ForscherInnen

  • Die österreichische Jobbörse für Forschung, Entwicklung und Innovation
  • Karriere-Grants für Vorstellungsgespräche, Umzug nach Österreich und Integration der Partnerin/des Partners

 

 

 

Je nach Programm gibt es unterschiedliche Zielgruppen/Einreichberechtigte:

  • Unternehmen
  • außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
  • Universitäten und Fachhochschulen
  • Intermediäre, Einrichtungen des Technologietransfers, Kompetenzzentren
  • ForscherInnen
  • Start-Ups, (Gemeinnützige) Vereine

Förderbar sind außerhalb der Bundesverwaltung stehende juristische Personen, Personengesellschaften oder Einzelunternehmen, sowie natürliche Personen. Die einreichberechtigten FörderungswerberInnen entsprechen den in den einzelnen Instrumentenleitfäden vorgesehenen FörderungswerberInnen. Eine allfällige Beschränkung des Kreises der FörderungswerberIinnen wird in den jeweiligen Ausschreibungsleitfäden bekanntgegeben.

Die Voraussetzungen sind vom jeweiligen Förderschwerpunkt abhängig.

Die Förderart ist vom jeweiligen Förderschwerpunkt abhängig.

Die Förderhöhe richtet sich nach den in den Förderinstrumenten definierten Bandbreiten.

Es können nur projektbezogene förderbare Kosten gemäß „Kostenanerkennung in FFG-Projekten" (FFG-Kostenleitfaden) in der geltenden Version bzw. programmspezifisch abweichende und ergänzende Regelungen gemäß Programmdokument anerkannt werden.

Maximale Förderungshöhen pro Förderinstrument:

  • Praktika für SchülerInnen: maximal 1.200,00 EUR pro Praktikum. Ein Vorhaben kann mehrere Praktika beinhalten.
  • Talente regional (inklusive Kooperationszuschuss): maximal 130.000,00 EUR pro Projekt
  • FEMtech Praktika für StudentInnen: maximal 1.680,00 EUR pro Praktikum und Monat, insgesamt maximal 8.480,00 EUR pro Praktikum (sechs Monate)
  • Karriere-Grants für Vorstellungsgespräche und Umzug nach Österreich: maximal 80 % bei Interview Grants; maximal 2.000,00 EUR bei Relocation Grants und Dual Career Grants
  • FEMtech Karriere: maximal 50.000,00 EUR pro Projekt

Praktika für SchülerInnen, Kooperationszuschüsse in Talente regional und FEMtech Praktika für StudentInnen werden jeweils als Pauschale ausbezahlt.

Es handelt sich um eine Förderung des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK).

Abwicklung:
FFG – Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH

Sensengasse 1
1090 Wien
Tel.: 05 77 55-2307
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.ffg.at/talente
Kontakt:
Andrea Rainer
Tel.: 05 77 55-2307
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Josef Scheucher
Tel.: 05 77 55-2704
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Antragsfristen sind vom jeweiligen Förderschwerpunkt abhängig.
Nähere Informationen sind bei der FFG erhältlich.

ArbeitgeberInnen/Unternehmen/Institutionen, ArbeitnehmerInnen/Arbeitsuchende/Arbeitslose, Frauen, Lehrlinge/SchülerInnen/Studierende