Drucken
Land- und forstwirtschaftliche Berufsbildungsförderung
Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien, österreichweit

Berufsorientierte Weiterbildung in erster Linie am LFI (Ländliches Fortbildungsinstitut), Bildungsmaßnahmen, die unter anderem zu einer Verbesserung der Qualifikation, vor allem im fachlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Bereich und den damit verbundenen persönlichen, sozialen und kommunikativen Kompetenzen führen.
Förderbare Weiterbildungen bzw. Inhalte von Weiterbildung sind z. B.:

  • landwirtschaftliche Basisausbildung in Form der außerschulischen FacharbeiterInnen- sowie MeisterInnenausbildung inklusive Vorbereitungslehrgänge für die MeisterInnenprüfung
  • Verbesserung der fachlichen, unternehmerischen und persönlichen Kompetenzen zur Steigerung von Wettbewerbsfähigkeit, Ressourceneffizienz und nachhaltige Bewirtschaftung
  • Angebote für verschiedene Zielgruppen und für unterschiedliche Phasen der Unternehmensführung (Analyse, Planung, Entscheidung, Controlling), welche zur Sicherung des Betriebserfolges und zur Verbesserung der Lebensqualität der bäuerlichen Familien beitragen sollen
  • Austauschprogramme, Auslandsaufenthalte und Exkursionen in andere(n) land- und forstwirtschaftlichen Betrieben in Europa zur Forcierung des Wissenstransfers und um im fachlichen Austausch neue Strategien und Sichtweisen für den eigenen Betrieb zu entwickeln
  • Leistungsverbesserung und Realisierung von Kostensenkungspotenzialen
  • Optimierung von Arbeitsabläufen
  • Zusammenarbeit in Produktion und Vermarktung
  • Erhöhung der Wertschöpfung aus der Produktion
  • Anwendung neuer Waldbewirtschaftungsmethoden
  • Entwicklung und Verbesserung von Produktionsalternativen und Systemen für erneuerbare Energie
  • Erwerbskombinationen zur Einkommenssicherung
  • Qualifizierung zur Umstellung auf Tätigkeiten für den landwirtschaftsnahen und den außerlandwirtschaftlichen Bereich
  • Qualifizierung für Naturschutz und Landschaftspflege

Im Programmdokument kommt auch der Arbeitskreisberatung, die deutlich ausgebaut werden soll, eine starke Rolle zu. Innovationen in den Bereichen Klimawandel und nachhaltige Ressourcennutzung sollen so eine besondere Aufmerksamkeit erhalten. Erstmals wird auch die Beratung durch Kofinanzierung unterstützt.

InhaberInnen eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebes, mitarbeitende Familienangehörige sowie für mit land- und forstwirtschaftlichen Tätigkeiten/BeraterInnenaktivitäten befasste Personen

Hinweis: Die Bedingungen in den einzelnen Bundesländern weichen voneinander ab, weshalb sich InteressentInnen beim jeweiligen Bildungsanbieter über die jeweiligen Bedingungen und Zuständigkeiten erkundigen sollten!

  • Kurskosten betragen mindestens 75,00 EUR ohne USt pro Kurs und TeilnehmerIn
  • Anwesenheit von mindestens 80 % im Kurs
  • Bereits anderweitig geförderte Bildungsmaßnahmen sind von der Förderung ausgenommen.
  • Kurskosten: bis zu 66 %; bei bundesweit festgelegten Qualifizierungsmaßnahmen (z. B. Zertifikatskurse) kann der Zuschuss bis zu 83 % der anrechenbaren Kosten betragen (in den Bundesländern unterschiedlich geregelt)
  • In Ausnahmefällen werden auch Reise- und Nächtigungskosten anerkannt: Mit Belegen nachgewiesene Nächtigungskosten bis 25,00 EUR/Nächtigung, mit Belegen nachgewiesene Reisekosten ab 22,00 EUR
  • Über die exakte Höhe des Zuschusses wird für jeden Antrag individuell entschieden.

Landwirtschaftskammer Österrreich
Schauflergasse 6
1014 Wien
Tel.: 01/53441-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.lko.at bzw. http://www.agrar-net.at
Bundesländervertretungen der Landwirtschaftskammer:
Internet: http://www.agrar-net.at

LFI - Ländliches Fortbildungsinstitut
Schauflergasse 6
1014 Wien
Tel.: 01/53441-8566
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.lfi.at
Liste der regionalen Vertretungen des LFI:
Internet: http://www.lfi.at

Detailinfo für Niederösterreich:
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Abteilung LF2 – LAKO
Frauentorgasse 72-74
3430 Tulln
Kontakt:
Frau Halmer
Tel.: 02272/9005-16636
Internet: Landwirtschaftliche Bildungsangebote

Nähere Auskünfte sind bei den Bundesländervertretungen der Landwirtschaftskammer und des Ländlichen Fortbildungsinstituts erhältlich.

Die Rahmenbedingungen für die neue Programmperiode "Ländliche Entwicklung 2014-2020" sind im Programmdokument formuliert, welches auf der Website der Landwirtschaftskammer Österreich veröffentlicht wurde.

ArbeitgeberInnen/Unternehmen/Institutionen, ArbeitnehmerInnen/Arbeitsuchende/Arbeitslose