E-Mail PDF  Drucken
Titel
Arbeitsstiftung Tirol – Offene Insolvenzstiftung
Region
Tirol
Hinweis
Was wird gefördert

Wiedereingliederung von arbeitslosen Personen (aufgrund von Unternehmensinsolvenzen) in das Erwerbsleben durch Unterstützung bei der aktiven Arbeitsplatzsuche bzw. beim Weg in Beschäftigung bzw. Selbständigkeit durch

  • Laufbahnplanung / Berufsorientierung / AMS-Unternehmensgründungsprogram
  • Aus- und Weiterbildung (z. B. Kurse, betriebliche Praktika, Nachholen des Lehrabschlusses)
Wer wird gefördert

Personen, die

  • aufgrund von Insolvenz des ehemaligen Arbeitgebers ihren Arbeitsplatz verloren haben
  • einen Anspruch auf Arbeitslosengeld erworben haben
  • beim AMS Tirol als arbeitslos vorgemerkt sind
Voraussetzungen

Prüfung der Vermittelbarkeit am Arbeitsmarkt und Entscheidung für Stiftungseintritt durch das AMS Tirol

Förderart
Höhe
  • Stiftungsarbeitslosengeld in Höhe des Arbeitslosengeldes
  • zusätzlich monatlicher Zuschuss (Stipendium) in der Höhe von 50,00 EUR für die Dauer des individuell festgelegten Bildungsplanes

Die Verweildauer richtet sich nach dem individuellen Bildungsplan.
Die Maximalverweildauer beträgt 156 bzw. in Ausnahmefällen 209 Wochen.

Förderungsträger/ Ansprechpartner

Partnerschaft von Land Tirol, AMS Tirol und Sozialpartnern

Abwicklung erfolgt durch Stiftungsträger:
amg-tirol - Tiroler Arbeitsmarktförderungsgesellschaft mbH
Wilhelm-Greil-Straße 15 
6020 Innsbruck
Tel.: 0512/56 27 91-0
Fax: 0512/56 27 91-50
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.amg-tirol.at

Kontakt:
Mag.a Eva Engelke
Tel.: 0512/56 27 91-17
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fristen

Nähere Informationen sind bei der amg-tirol erhältlich. 

Zielgruppe
ArbeitgeberInnen/Unternehmen/Institutionen, ArbeitnehmerInnen/Arbeitsuchende/Arbeitslose