Du kannst was! – Mit Berufserfahrung zum Lehrabschluss in SLBG
Salzburg

Berufsabschlüsse durch Anerkennung von informell bzw. non-formal erworbener Kenntnisse und Fähigkeiten
"Informell" bedeutet "selbst angeeignet" und/oder durch Erfahrung in der Arbeit angeeignet; "non-formal" können Kompetenzen in Kursen ohne öffentlich-rechtliche Abschlüsse in der Erwachsenenbildung, oder auch im Rahmen eines Ehrenamtes (z. B. bei Feuerwehr oder Rotes Kreuz) erworben werden.
Gefördert wird sowohl die Kompetenzfeststellung als auch die gezielte Aus- und Weiterbildung zum Berufsabschluss (Lehrabschluss).

Folgende Berufsabschlüsse sind derzeit möglich:

  • Berufskraftfahrer/in
  • Betriebslogistiker/in
  • Bürokaufmann/-frau
  • Einzelhandelskaufmann/-frau
  • Großhandelskaufmann/-frau
  • Industriekaufmann/-frau
  • Metalltechniker/in
  • Koch/Köchin
  • Restaurantfachmann/-frau
  • Speditionskaufmann/-frau
  • weitere Berufe bei entsprechender Nachfrage jederzeit möglich!

Ablauf im Überblick

  • Screenings (praktische Arbeitsproben): vor allem in technischen Berufen – zur Überprüfung vorhandener Kompetenzen
  • Fünf Workshops mit geschulten TrainerInnen zur Erhebung vorhandener Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten (überwiegend abends)
  • Qualicheck 1: BerufsexpertInnen überprüfen mit Ihnen gemeinsam die Ergebnisse Ihrer Selbsteinschätzung und erheben Ihren Weiterbildungsbedarf
  • Individuelle Weiterbildung: noch fehlende theoretische und praktische Kompetenzen für Ihren Berufsabschluss werden durch individuelle und maßgeschneiderte Weiterbildung (am BFI, WIFI) vermittelt
  • Qualicheck 2 (entspricht der Lehrabschlussprüfung): bei positiver Beurteilung der in der Weiterbildung erworbenen Kompetenzen stellt die Lehrlingsstelle der WK Salzburg das Lehrabschlusszeugnis aus!
  • Personen ohne österreichischen Berufsabschluss (z. B. ohne Lehrabschluss)
  • Personen mit Lehrabschluss, die aber im erlernten Beruf seit mindestens fünf Jahren nicht mehr tätig sind
  • MigrantInnen ohne Anerkennung ihres im Herkunftsland erworbenen Berufsabschlusses
  • Personen mit Kenntnissen und Fähigkeiten in einem in der Berufsliste angeführten Beruf
  • Arbeitssuchend gemeldete Personen über Zuweisung durch das AMS
  • Mindestalter 22 Jahre
  • keine Berufsausbildung oder seit mindestens fünf Jahren nicht mehr im erlernten Beruf tätig
  • Kenntnisse und Fertigkeiten im interessierenden Lehrberuf (der aktuellen Lehrberufspalette)

 

  • Die Teilnahme am Erstgespräch und an den Workshops ist kostenlos.
  • Die TeilnehmerInnen können den Bildungsscheck des Landes Salzburg beantragen, womit zwischen 50 %-75 % der Weiterbildungskosten gefördert werden (sodass der Eigenanteil zwischen 200,00 EUR und 800,00 EUR plus Prüfungskosten beträgt).

 

Eine Projektpartnerschaft des Landes Salzburg, der Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer Salzburg ua, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie des Landes und der AK Salzburg

AK Kompetenzberatung im BFI Salzburg
Schillerstraße 30
5020 Salzburg
Tel.: 0662/ 88 30 81-555
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nähere Informationen sind bei den Projektträgern und Projektpartnern erhältlich.

ArbeitnehmerInnen/Arbeitsuchende/Arbeitslose