Drucken
Internatsbeihilfe für Lehrlinge Salzburg
Salzburg

Unterbringungskosten von Lehrlingen für ein Internat oder Mietkosten für einen Privatplatz (Wohnung) während des vier- bis zwölfwöchigen Berufsschullehrgangs am Berufsschulstandort

Lehrlinge, denen während des vier- bis zwölfwöchigen Berufsschullehrgangs am Berufsschulstandort Unterbringungskosten für ein Internat oder Mietkosten für einen Privatplatz (Wohnung) entstehen

  • Österreichische Staatsbürgerschaft bzw. Staatsbürgerschaft eines EU-Staates
  • ordnungsgemäßer Lehrvertrag im Inland
  • Hauptwohnsitz der Bewerberin / des Bewerbers und mindestens einer erziehungsberechtigen Person im Bundesland Salzburg
    (BewerberInnen ohne österreichische oder EU-Staatsbürgerschaft müssen einen mindestens fünfjährigen Hauptwohnsitz im Bundesland Salzburg nachweisen)
  • soziale Bedürftigkeit: Jahreseinkommen pro unversorgtem Familienmitglied und Erziehungsberechtigtem unter 12.000,00 EUR (mit Ausnahmen in Einzelfällen bei einem geringfügig höheren Pro-Kopf-Einkommen)
  • "positiver" Schulerfolg: Notendurchschnitt unter 3,1
  • Besuch eines mindestens vierwöchigen Berufsschullehrganges
  • Unterbringung in einem Internat/Lehrlingsheim oder an einem Privatplatz während des Lehrganges
  • Der Internatsbeitrag bzw. die Mietkosten eines Privatplatzes wird/werden vom Lehrling bezahlt. (Bei einer teilweisen Abdeckung der Unterbringungskosten durch den Arbeitgeber wird das Lehrlingsstipendium mit dem aliquoten Anteil ausbezahlt.)
  • Höchstaltersgrenze vollendetes 26. Lebensjahr
  • Hinweis: Wird der Heimbeitrag zur Gänze vom Arbeitgeber bezahlt und dem Bewerber nicht von der Lehrlingsentschädigung in Abzug gebracht, kann keine Landesbeihilfe gewährt werden.

Beihilfe Unterbringung (Internat, Wohnplatz)

Die Höhe ist abhängig von der Dauer des Lehrganges und beträgt zwischen 200,00 EUR und 400,00 EUR

  • vierwöchiger Lehrgang: 200,00 EUR
  • achtwöchiger Lehrgang: 300,00 EUR
  • neun- und zehnwöchiger Lehrgang: 350,00 EUR
  • zwölfwöchiger Lehrgang: 400,00 EUR

Hinweis: In besonders begründeten Fällen (Todesfall in der Familie, unverschuldet in Not geratene Familien, besonders gelagerte sozial begründete Fälle) kann eine einmalige SONDERBEIHILFE im Höchstausmaß der vorhin genannten Beträge gewährt werden. Bei Anträgen für Sonderbeihilfen wird stets individuell entschieden. Es ist dafür kein gesondertes Formulare zur Antragstellung vorgesehen, aber ein formloses Schreiben an den Förderungsträger mit der Schilderung des "Notfalls".

Land Salzburg
Abteilung 2 – Kultur, Bildung und Gesellschaft
Referat Jugend, Generationen, Integration
Gstättengasse 10 / PF 527
5010 Salzburg
Tel.: 0662/8042-2117
Fax: 0662/8042-3205
E-Mail: post@Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontakt:
Andrea Brückl
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.salzburg.gv.at

Anträge sind bis zum 31.07. des jeweiligen Kalenderjahres einzureichen.

Lehrlinge/SchülerInnen/Studierende